Ok, wir haben lange nachgedacht und Folgendes herausgefunden: Das Blöde an Festivals ist nicht der Zeltaufbau oder eine Schlange vorm Dixi. Auch nicht die Campingnachbarn, die um 4.47 Uhr beschlossen haben, noch mal den Subwoofer zu testen. Genausowenig sind es Regen, Sturm oder Gewitter. Das wirklich Blöde an Festivals ist, dass sie nur einmal im Jahr stattfinden. Und da unsere Vorfreude aufs Hurricane einfach zu groß geworden ist, haben wir das gemacht, was wir am besten können und einfach eine Party organisiert! "No Sleep till Scheeßel | Die Hurricane Warm-up Party" bietet euch am Freitag, den 14. Februar, Festivalatmosphäre im Hamburger Molotow - und einige große und kleine Überraschungen.

Die Idee? Wir bringen die Hurricane-Atmosphäre in den Club. Quasi Eichenring indoor (nur ohne Dixies). Wie das gehen soll? Wir sorgen für:

  • Besondere Gigs von Künstlern, die dem Festival sehr verbunden sind. Das werden keine durchgetakteten Konzerte mit Setlist sein, sondern spontane und verrückte Auftritte eurer Lieblingsacts, die ihr so garantiert noch nicht gesehen habt.
  • Auch mit dabei: Wir! Das Hurricane-Team ist vor Ort und bereit, Bier zu zapfen, nett zu quatschen oder euch bei Flunkyball, Bierpong und Tischfußball alt aussehen zu lassen. Wir wollten endlich mal anständige Jobs haben und machen sogar Einlass und Garderobe selbst!
  • Natürlich gibt es Merch, Waffeln und andere Dinge zu entdecken!

Klingt gut? Finden wir auch. Die Namen der Künstler, die ihr vor Ort hören und treffen könnt, behalten wir noch für uns. Wir geben euch aber unser Eichenring-Ehrenwort, dass ihr begeistert sein werdet. Außerdem gibt es auf allen drei Floors die ganze Nacht Musik aus den Line-ups der letzten Jahre.

Neugierig geworden? Tickets gibt es hier.

Also:

via GIPHY